Blutig, aber sehenswert

Die erste Szene zeigt einen Mann, der blutgetränkt in seinem Keller steht, sich die Hände wäscht und dann wieder ins Haus zurückgeht. Edgar Selge spielt einen gutmütigen Arzt, der später ale „Heiliger“ von einem Zeugen tituliert wird.

Die Szenen spielen in der neuen Serie „Verbrechen“ des ZDF. Der Strafverteidiger und Schriftsteller Ferdinand von Schirach hat ein Band mit Kurzgeschichten verfasst. Das Erschreckende daran ist, die Fälle beruhen auf wahren Begebenheiten aus seiner Kanzlei. Das Buch rangierte wochenlang auf den Bestsellerlisten und nun hat es das ZDF verfilmt. Die Serie kommt ungewohnt blutig daher.

Die Fälle spielen im Alltag eines jeden Menschen. Der gutmütige Arzt wird terrorisiert, er lebt mit dem Terror des Alltags einer katastrophalen Ehe. Seine Frau beschimpft, macht ihn sprichwörtlich zur „Sau“. Der Tod der Gattin ist der einzige Ausweg aus diesem Dilemma. So lockt er die Angetraute in den Keller, nimmt eine Axt und spaltet ihr den Kopf. Mit mehreren weiteren Hieben trennt er die Gliedmaßen und den Kopf ab. Das Blut ist im Keller sichtbar, die Kamera scheut es nicht.

Das Ende ist umso überraschender. Der gutmütige Doktor wird zu drei Jahren Haft verurteilt, die er im offenen Vollzug verbringen darf, solange er sich jeden Tag im Gefängnis einfindet und einer geregelten Tätigkeit nachgeht.

Der Wahlspruch des Advokaten ist mehr als einfach nur passend: „Ein Anwalt will nicht immer wissen, was eigentlich passiert ist. Es ist eine Art Gratwanderung. Ob der Anwalt glaubt, dass sein Mandant unschuldig ist, spielt keine Rolle. Seine Aufgabe ist es, den Mandanten zu verteidigen. Nicht mehr und nicht weniger.“

Mit dieser Serie traut sich das ZDF in eine neu Form der Unterhaltung, dafür gebührt es dem Sender Respekt. Ich hoffe nur, dass sie genug Marktanteile holt, damit sie nicht dasselbe Schicksal erleidet, wie so viele andere sehenswerte Serien im öffentlich-rechtlichen Fernsehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s