Image courtesy of digitalart at FreeDigitalPhotos.net

Prinzessin für 27 Stunden

Hach, wie war das schön. Ein Traumschloss in den bayerischen Bergen, die uckermärkische Märchenprinzessin fühlte sich pudelwohl und ein Schnäppchen war es auch noch! Läppische 130 Millionen Euro hat der 27-stündige Imbiss gekostet. Wer hat, der kann eben. Und wie wird es dann in einem Jahr? Hoffentlich etwas billiger, denn dann ist der Zar wieder mit dabei und Luxus hat der ja daheim schon genug, da muss es nicht auch noch beim Gipfel hoch hergehen.

Die Granden kommen dann gar nicht erst bis nach Kanada. Beim Zwischenstopp in Florida wurden sie versehentlich ins All geschossen… Das wareben einfach der billigste Weg.

Oder die Großen Acht schippern auf dem Mittelmeer, versuchen als illegale Einwanderer getarnt nach Italien zu kommen. Dort ist ihnen auch ausreichend Schutz geboten. Frontex passt ja gut auf.

Oder es böte sich in Japan das Gebiet rund um Fukushima an: Abgesperrt ist es schon, zum Strahlen haben die geehrten Staatschefs dort auch genug und Demonstranten wagen sich ebenfalls keine hin. Traumurlaub an der Pazifikküste! Was kann es Schöneres geben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s